Newsletter im September 2020

Liebe Freunde und InteressentInnen,

kennt ihr das, Schritte oder Entscheidungen zu verzögern, obwohl wir in uns schon länger die Aufforderung oder Gewissheit wahrnehmen, dass dieser Schritt unser Leben bereichern wird und wir es wahrscheinlich bereuen würden, ihn nicht getan zu haben?

An der Schwelle einer Entscheidung gibt es glaubhafte Gründe, etwas (jetzt noch) nicht zu tun und gleichzeitig gibt es Wege und Möglichkeiten, die sich nur dann auftun, wenn wir bereit sind, den Schritt zu machen und zwar ohne genau zu wissen, wie das geht. Angst und Unsicherheit vor einem schmerzhaften Scheitern sind verlässliche Begleiter auf dem Weg ins Unbekannte.

Die hoffnungsfrohe Nachricht ist in diesem Fall, dass die Angst uns genau die Kraft verleiht, in unbekannten Situationen zu bestehen, für die wir noch keine Ressourcen kennen. JedeR von uns hat das schon erlebt und doch vergessen wir es immer wieder, gerade wenn es darauf ankommt.

Diesem „Vergessen“ etwas entgegen zu setzen, den wiederkehrenden Zweifeln keinen Glauben mehr zu schenken und die Fähigkeit zu entwickeln, mit der Angst zu leben, anstatt uns von ihr bestimmen und zurückhalten zu lassen, sind wesentliche Absichten unserer Arbeit in und mit der Natur und den Menschen. Die nächste Gelegenheit dafür ist schon sehr bald.

Der Feuerlauf am 12./13.9. erinnert uns eindrücklich und nachhaltig daran, dass wir für unmöglich Gehaltenes möglich machen können. Gemeinsam mit der Kraft unserer Angst und der Entschlossenheit unseres Herzens. Eine physiche Erfahrung, die emotionale Kraft freisetzt und sich im Gedächtnis unseres Wesens einprägt.
Es gibt noch freie Plätze und wir freuen uns auf Mutige, die Angst davor haben.

Bühne frei für die Kriegerin am 26./27.9. ist ein Workshop für Frauen, die dem Urbild der Kriegern in sich Raum und Anerkennung geben. Christine lädt dazu ein, mit dem Gefühl Wut wertfrei zu experimentieren und spielerisch dessen Kräfte und Möglichkeiten zu entdecken.
Bühne frei für den Tod am 31.10./1.11. Workshop in München Planegg für Frauen. Spielerisch erkunden wir unsere Gefühle in Anerkennung der eigenen Sterblichkeit, die uns Weg weisen zu dem, was gelebt werden will.

Wut-Training in der Natur am 17./18.10
Klarheit – Präsenz – Lebendigkeit – Entschlossenheit
Holen wir die Wut-Energie aus der Ecke des Bösewichts und geben ihr den Platz als natürliche, kraftvolle und lebendige Energiequelle, ohne die wir weder für unsere Bedürfnisse einstehen können, noch Grenzen setzen oder klare Entscheidungen treffen können.

Schwitzhütte für Männer am 24./25.10.
Berührend kraftvolle Transformationserfahrung im unterstützenden Männerkreis. Aufgrund der Corona-Abstandsregeln können nur 6 Männer teilnehmen. Noch gibt es freie Plätze.

 

Schwitzhütte zur Wintersonnenwende am 19./20.12
Bewusst den Übergang vom Alten Jahr ins neue Jahr erleben. Gelungenes würdigen, aus nicht Gelungenem lernen und Weichen stellen. Es gibt noch 2 freie Plätze von insgesmt 6 Plätzen.

Individuell begleitete Auszeit in der Natur
Mit Abstand zum alltäglichen Leben stärkst du dich für den nächsten Schritt in deinem Leben, bereitest dich auf bevorstehende Veränderungen vor oder findest Klarheit über deine Situation. Individuell von mir begleitet in dem Maß und auf die Weise, sie du es brauchst. Im Oktober sind noch Termine möglich.

 

Bitte Termine reservieren für 2021

Fortbildung zum NaturCoach und zur evolutionären Prozessbegleiterin 2021/22

Archetypen-Trainings für Männer 2021/22

Ich sende meine herzlichen Grüße.

Arthur