Zertifizierte Fortbildung zum NaturCoach und zur evolutionären Prozessbegleiterin

Welche Zielgruppen spreche ich mit der Fortbildung an?
Sie sind im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, Team- und Personalentwicklung, im Businesscoaching, Trainer, Supervisor oder in der psychosozialen, psychologischen oder psychotherapeutischen Begleitung aktiv? Sie leiten ein Team oder eine Organistaion mit dem Anspruch, berufliche und persönliche Entwicklung zu verbinden? Sie sind Wildnis- oder Erlebnispädagogin, Erzieher, Lehrerin, Arzt oder in ähnlichen Kontexten professionell tätig?
Dann kann diese Fortbildung Ihre Möglichkeiten bei einer erfahrungsorientierten Prozessbegleitung von Einzelnen und Gruppen wirksam erweitern.

Was macht diese Fortbildung aus?

    • Erfahrungslernen, d.h. Sie haben eine Menge Gelegenheiten, die erlernten Tools und Inhalte in der Fortbildung auszuprobieren und kompetentes Feedback zu bekommen.
    • Jeder Teilnehmer wird ermutigt, die NaturCoaching-Tools, seinen individuellen Stärken (und Schwächen) entsprechend anzuwenden und zu modifizieren.
    • In der Fortbildung gibt es durch die vielen Übungscoachings sowie Demonstrationen des Fortbildungsleiters immer wieder Gelegenheiten, an persönlich relevanten Themen zu arbeiten und den Nutzen des NaturCoaching bei sich und Anderen von Anfang an schätzen zu lernen.
    • Die Teilnehmer werden darin unterstützt, ihre kontinuierliche persönliche Entwicklung als Basis für die authentische und integre Erfüllung ihrer Coachingrolle anzustreben.
    • Die Werkzeuge zur evolutionären Prozessbegleitung erweitern die Möglichkeiten eines Coach, auch über die konkreten Aufgabenstellungen eines Coachings hinaus Transformation und Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und zu begleiten.
    • Die Teilnehmer erleben eine Vertiefung ihrer Naturverbundenheit und damit einen Gewinn an Lebensqualität.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung

    • Erfahrungen mit der Begleitung/Führung von Menschen. Oder ein aktuelles oder  konkretes zukünftiges Berufs-Projekt, in dem NaturCoaching eine tragende Rolle spielt bzw. spielen wird.
    • Die Bereitschaft, die erlernten Werkzeuge im persönlichen und beruflichen Kontext anzuwenden und mit ihnen zu experimentieren.
    • Erfahrungen im Umgang mit eigenen lebensverändernden Entscheidungen und Situationen.
    • Mindestens 2 NaturCoachings bei Arthur Dorsch bis Ende der Fortbildung. Termine dafür stehen jeweis auch vor Beginn des 1. Trainingstages zur Verfügung.
    • Mindestens 6 Natur-Übungscoachings in der Rolle als Coach dokumentieren.
    • Teilnahme an den 4-5 Telefonkonferenzen  zwischen den Fortbildungsmodulen (die Termine werden in der Gruppe festgelegt).
    • 14-tägiger Telefon-Austausch mit einem Unterstützungspartner der Fortbildungsgruppe.

Die Fortbildungsinhalte
Info-PDF zum Download
Haben Sie Fragen zur Fortbildung?
Ich nehme mir gerne Zeit. Rufen Sie mich an. Arthur Dorsch Fon +499974903406

Seminar-Informationen

Termin(e)

Modul 1: 30.04.2020-03.05.2020
Modul 2: 02.07.2020-05.07.2020
Modul 3: 01.10.2020-04.10.2020
Modul 4: 21.04.2021-25.04.2021

Ort

Seminarhof Höhenstadl, 94359 Loitzendorf im BayerischenWald

Investition

560,- € pro Modul inkl 19% (Modul 1-3) plus U/V 55,- € pro Tag
690,- € inkl 19% Modul 4 plus U/V 55,- € pro Tag oder
2200,- € bei Einmalzahlung im Voraus (170,- € Rabatt) inkl 19% plus U/V

weitere Infos und Anmeldung
Seminardaten










Anmelden

Karin W, 53 Jahre, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Teilnehmerin 2019

Ich habe gelernt, dass Evolutionäre Prozessbegleitung jeden Moment stattfindet. Die erlernten Tools unterstützen mich, aktuelle Lebensthemen meiner Klienten zu erkennen und zu begleiten.

mehr...

Die Evolutionären Prozessschritte habe ich als sehr gut aufbereitet erlebt und die Inhalte wurden durch deine Authentizität glaubhaft nachvollziehbar und kraftvoll auf allen Ebenen vermittelt.Durch die professionelle Methodik und einer unglaublichen Präsenz und Klarheit, auch in anspruchsvollen herausfordernden Lernsituationen, wurde uns von dir ein Erfahrungsraum für das jeweils individuelle Entwicklungsthema zur Verfügung gestellt. Ich habe mich zu jeder Zeit sicher, gehört und wert geschätzt gefühlt. Dein gut gehüteter, kraftvoller und ursprünglicher Naturplatz lädt ein zum Forschen, Lauschen und wartet geradezu darauf, dass man mit ihm in Kontakt geht. Durch die gut angeleiteten Übungssituationen wird die Wahrnehmung geschärft und es kommen immer sichere Impulse zum aktuellen Thema.
Wunderbar ist auch das gemeinsame Essen, das von Christine liebevoll zubereitet wird und zum gesamten Wohlbefinden beiträgt. 18. Oktober 2019

...weniger

Anja, 44, M.A. Ethnologin & Naturpädagogin, Leipzig, Teilnehmerin an der Fortbildung 2019

„Vielen Dank, lieber Arthur, für Dein unglaubliches Engagement und Kraft, die Du in Deine Arbeit steckst.
Es ist etwas Einmaliges, mit Dir einen so authentischen Ausbildungskontext zu erleben. Ich bin sehr froh, dass ich mich vor einem Jahr für diese Weiterbildung bei dir entschieden habe und habe tatsächlich erst gestern Dich und Deine Arbeit an einen Kollegen aus Berlin weiterempfohlen.“

Hochschullehrer, 58 Jahre, Teilnehmer an der Fortbildung 2017/18

„Für mich waren Tiefe und Intensität die besonderen und herausragenden Merkmale der Fortbildung und zwar durchgehend. Ich bin am Donnerstag oder Freitagabend in eine ganz andere Welt eingetaucht und am Sonntag Mittag mit dem Gefühl vielfältig beschenkt, erfrischt und um wertvolle Erfahrungen bereichert wieder abgefahren. Ich hab mich jedes mal im besten Sinne des Wortes erfüllt und inspiriert gefühlt.

mehr...

Die Kombination aus praktischem Lernen, neuen Erfahrungsräumen und Selbsterfahrung hat mich sehr viel weiter gebracht. Mir hat es sehr gefallen, dass von Beginn an die Fortbildung an durch intensives Training, große Ernsthaftigkeit im gemeinsamen Forschen und eine verlässliche Vertrauensbasis geprägt war.

Ich hatte immer das Gefühl so viel zu bekommen, so gut genährt zu werden. Durch die Klarheit und „Schnörkellosigkeit“ des Ablaufs der Fortbildung, die immer gleich in die Tiefe ging (ohne dabei unnötig streng oder verkrampft zu werden), wurde mir schon nach dem ersten Modul klar, dass dies mein Weg ist und ich gern die Naturcoaching Arbeit erlernen und vertiefen möchte. Dazu beigetragen haben auch die wunderbare Magie des Ortes mit seinen vielen Naturplätzen; zu einigen habe ich ein sehr inniges Verhältnis aufbauen können. Mir hat auch die Choreografie der einzelnen Module sehr entsprochen, die Mischung aus Theorie und Praxis, aus Zuschauen und selbst üben. Die Ermutigung immer wieder selbst zu üben und mit dem Erlernten zu experimentieren, hat mich sehr bestärkt. Die Übungscoachings mit den Leitern sowie die Telefoncoachings und Telefonkonferenzen waren und sind für mich ein ganz wichtiger Anker zwischen den Treffen. Ich hab mich in der Fülle des für mich neuen „Lernstoffes“ immer wieder gut zurechtfinden können, weil klar war, was wirklich wichtig und Basis der Arbeit ist (für mich das „sich-Verbinden“ mit dem Naturplatz und dem, was gerade ist, das sich einlassen auf das „nicht Wissen“, das auch für meine Arbeit als Hochschullehrer sehr hilfreich ist. 29.05.2018

...weniger

Matthias, 44 Jahre, Wildnispädagoge, Visionssucheleiter, Leiter einer Wildnisschule, Teilnehmer an der Fortbildung 2016/2017

„Aussergewöhnlich an dieser Fortbildung ist die Arbeit mit dem Beziehungsdreieck, Natur-Coach-Coachee, die Präzision der persönlichen Feedbacks der Leiter und der Raum, den Sie dafür zur Verfügung stellen.“

mehr...

...weniger

Anselm, Erzieher, 28 Jahre, Teilnehmer an der Fortbildung 2016/2017

„Aussergewöhnlich an der Fortbildung war die Entschiedenheit und Präsenz der Lehrer, die praktischen Übungen von Anfang an und das sehr gezielte Feedback.“

mehr...

...weniger

NaturCoaching-Demonastration
Lebensrad auf dem Naturgelände
NaturCoaching in der Gruppe
Übungseinheit für NaturCoaching Einzelbegleitung
Ergebnisse sammeln im Tipi

 


 

 

Anmeldung

Seminardaten






Für dieses Seminar melde ich mich verbindlich an:



= Diese Eingabe ist erforderlich