Bootswanderung

Im Fluss sein – Bootstrekking mit Kanus

3 Tage und Nächte auf und am Fluss verbringen.
Im Boot dahin gleiten und den Blick schweifen lassen.
In Fluss kommen mit dem, was Du fühlst und denkst,
was Dich berührt und beschäftigt – ohne Ablenkung und Störung.
Zeit für das was Aufmerksamkeit braucht.

Der Fluss Regen ist einer der schönsten Flüsse für Bootswanderungen in Bayern.
Auf unserer Route mäandert er die meiste Zeit langsam in seinem natürlichen Flussbett und kann auch von unerfahrenen BootsfahrerInnen problemlos befahren werden. Beginnend mit einer kurzen Etappe am ersten Abend fahren wir in drei weiteren Etappen durch die hügeligen Landschaften des oberpfälzer Waldes. Wenn wir auf dem Fluss fahren, schweigen wir und erleben, wie kostbar es sein kann, nicht sprechen oder jemandem zuhören zu müssen. An Land tauschen wir uns über die inneren und äußeren Erlebnisse aus, sammeln Holz , kochen, essen, baden und genießen die Zeit in der Natur.
Ausführliche Informationen

Seminar-Informationen

Termin(e)


02.07.2020 bis 05.07.2020
01.07.2021 bis 04.07.2021

Ort

Unterlauf des Flusses Regen, Vorderer Bayerischer Wald/Oberpfalz

Investition

290,00 EUR für Einzelpersonen
500,00 EUR für Paare oder Anmeldung zu zweit

 

weitere Infos und Anmeldung
Seminardaten










Anmelden

Für mich waren die 3 Tage eine Reise zu mir Selbst – eine gelungene Mischung aus Bewegung, geistiger und körperlicher Herausforderung, Rückbesinnung, Begegnung mit der Natur, den teilnehmenden Menschen und mit mir selbst!

mehr...

Verena, 55 Jahre, Regionalleiterin Pharma, Königsheim, Teilnehmerin an der Bootswanderung 2018.

...weniger

Nun sind schon einige Wochen wieder ins Land gegangen, aber die Erinnerung an unsere wunderbare Kanutour ist noch immer so, als wäre sie erst gestern zu Ende gewesen. Wir fühlen uns durch Deine Begleitung auf der Reise sehr bereichert und wollen deshalb kurz einen Text zur Veröffentlichung auf deiner Homepage schreiben

mehr...

Wir haben uns als Paar, ohne große Vorbereitung auf das Abenteuer „Im Fluss sein“ eingelassen und sind für die dabei gewonnen Erfahrungen und Erlebnisse mit Arthur und der Gruppe intensiv belohnt worden. Als verwöhnte Hotelreisende wichen die ersten Momente der Irritation in der wunderschönen Natur einem großartigen Gefühl des Verbunden seins mit ihr. Wir haben uns in der Gruppe sehr wohl gefühlt, jeder hat seinen Teil Verantwortung übernommen und kleine Ausrutscher in „altes Rollenverhalten“ hat Arthur unmittelbar zurückgegeben. Überhaupt sind wir von Arthurs Aufmerksamkeit und seiner Sensibilität auf jede einzelne Persönlichkeit einzugehen, positiv beeindruckt und sind Ihm dafür sehr dankbar. Aus den Feedbackrunden konnten wir für uns persönlich und auch für unser Beziehung viel mit nach Hause nehmen. Das Schweigen während des Paddelns verhalf uns dazu, die Umgebung und auch uns Selbst intensiv wahrzunehmen. Wir haben auch dadurch für uns das Paddeln als Verbindung zur Natur entdeckt und werden es sicherlich weiter verfolgen.

Monika und Frank, 58 und 65, Heilpraktikerin, Bau-Ing., Berlin, Teilnehmer bei der Bootswanderung 2016

.

...weniger

My experience at the Sweatlodge was quite amazing, original and enriching. I didn’t expect to be led to this point to explore areas unknown to myself. We are enveloped by the sweatlodge, by its darkness, its magic and at the same time by the group and by Arthur’s extraordinary accompaniment. Talking to a group is definitely not the same thing as talking to yourself or a person. In this context, the group curiously creates a new intimacy, a new relationship with oneself; it pushes us to overcome our limiting beliefs about ourselves, to discover something unknown, something really new and profoundly therapeutic.

mehr...

Thanks to this experience, I have begun a process of transformation whose direction and decision was made this weekend. I feel now the necessity and the benefits of this processus. I would like to thank the whole group and Arthur for the delicacy and the power of his accompaniment.

...weniger

Clara, 41 Jahre, psychologist and hypnotherapist, Straßburg, Teilnehmerin 2019

 

Ohne große Erwartungen und doch mit einer Portion Neugierde bin ich zur Bootswanderung 2018 mit aufgebrochen. Ich war offen und gespannt auf die Begegnungen mit den bis dahin fremden Menschen, der Natur, dem Fluss und mir selber. Das Wetter war wunderbar und die Tage und Nächte im Freien zu verbringen ein Erlebnis. Als Verpflegung hatte Arthur für einfaches und leckeres Essen gesorgt, das wir gemeinsam zubereiteten.

mehr...

Der Regen ist ein wunderschöner Fluss, der sich friedlich durch die Landschaft schlängelt und doch die ein oder andere Herausforderung bietet, da man einige Male aussteigen und die Boote um Wehre herumziehen musste. Wir bekamen die Möglichkeit, die Kanupartner immer wieder zu wechseln und auch die Position innerhalb des Bootes. Dadurch lernte ich mich und die anderen Teilnehmer auf eine ganz besondere Art kennen. Dies wurde auch dadurch verstärkt, dass wir im Schweigen paddeln sollten. Dank der Stille kam ich stärker in Kontakt zu mir und zur Natur. Bei der abendlichen Reflexionsrunde gelang es Arthur mit seiner einfühlsamen und kompetenten Art, Erlebtes und Wahrgenommenes zu hinterfragen und – wenn gewünscht – in Bezug zum Alltag und zur Persönlichkeit zu stellen. Interessant finde ich, dass mir dabei Dinge bewusst geworden sind, die ich vorher ganz anders eingeschätzt hätte. Ich bin bereichert zu Hause wieder angekommen. Ein herzliches Danke an Arthur und alle Teilnehmer/innen der schönen Bootswanderung!

Hildegard, 58, Karrierebegleiterin und Naturcoach, Biberach, Teilnehmerin Bootswanderung 2018

...weniger

nach oben

 


 

 

Anmeldung

Seminardaten






Für dieses Seminar melde ich mich verbindlich an:



= Diese Eingabe ist erforderlich