Corona-Virus: was bedeutet das für unsere Angebote

Liebe InteressentInnen und TeilnehmerInnen,

der Umgang mit dem Cororna-Virus wirft auch Fragen zu unseren Angeboten auf.
Hier finden Sie, findet Ihr einige Informationen, wie wir damit umgehen.

  • Unsere Kurse beginnen Anfang Mai. Wir gehen davon aus, dass bis dahin eine Entspannung eingetreten ist, was Neuinfektionen und Beschränkungen des öffentlichen Lebens angeht. Dennoch bereiten wir uns vor, die im Mai angesetzten Kurse, auf spätere Zeitpunkte zu verschieben. 
  • Das betrifft folgende Kurse:
  • Wir sind entschieden, alle Kurse spätestens ab Juni stattfinden zu lassen, wenn die Rahmenbedingungen es erlauben und natürlich mit aller Sorgfalt und Achtsamkeit.
  • Die Teilnahme an unseren Kursen hat ein geringeres Infektionsrisiko als andere alltägliche Aktivitäten, wie Einkaufen, Arztbesuche etc.
    • Unsere Gruppen haben zwischen 4-8 TeilnehmerInnen, somit eine überschaubare Anzahl von Kontakten.
    • Wir üben uns in Achtsamkeit. So entsteht auch im Umgang mit dieser Situation eine wertvolle Möglichkeit.
    • Körperkontakt können wir weitestgehend vermeiden. Das beinträchtigt die Qualität der Erfahrungen kaum, ebefalls Mindestabstände.
    • Wo Körperkontakt notwendig ist, beachten wir die entsprechenden Risiken und gehen damit verantwortlich, verhältnismäßig und selbstbestimmt um.
    • Das ist derzeit wegen der Verschärfung der Kontaktregeln nicht relevant, so dass derzeit keine Kurse stattfinden.
    • Wir bewegen uns immer innerhalb der gesetzlichen und verantwortbaren Standards und nutzen die gegebenen Freiräume mit verantowrtlichem gesunden Menschenverstand.
    • Wir halten uns weitestgehend in freier Natur auf, so dass das Risiko, das von infizierten Oberflächen oder infizierter Atemluft ausgeht, deutlich herabgesetzt ist.
    • Wir entwicklen derzeit auch angepasste Hygienestandards. Sobald wieder Kurse stattfinden und das weiterhin erforderlich ist,
      • bekommt jede(r) ihr/sein eigenes Handtuch zum Hände abtrocknen.
      • Jede(r) bekommt ihr/sein eigenes und gekennzeichnetes Geschirr und ein eigenes Geschirrhandtuch und spült das selbst ab.
      • Weitere Möglichkeiten entwickeln wir gerade für die Zeit nach der akuten Phase, in der das Virus weiterhin noch eine Rolle spielen wird.

Für Fragen in diesem Zusammenhang stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir sorgen für einen angemessenen Umgang  mit den derzeitigen Risiken (auch bei unseren Trainings und Kursen), der von Achtsamkeit und Selbstverantwortung getragen wird (anstatt von Panik und übertiebenen Reaktionen) und wünschen allen gute Gesundheit.

Arthur Dorsch im Namen des Teams von Inner Nature